Budokan Ju-Jutsu Wetzlar e.V.
Budokan Ju-Jutsu Wetzlar e.V.

Selbstbehauptung Selbstverteidigung Selbstkonzept und mehr

Seit Anbeginn der Geschichte bemühen sich Menschen um Methoden (Kampfsysteme) mit denen sie sich verteidigen können. Sich selbst und die Familie vor Übergriffen zu schützen war von höchster Bedeutung. Es wurden Techniken und Taktiken ersonnen um diese Ziele zu erreichen. Solche Systeme sind über viele Jahrhunderte bis heute erhalten geblieben.

 

Wenn sich über Selbstbehauptungs- und Selbstverteidigungstraining  ausgetauscht wird, existiert eine Vielfalt an Meinungen und Aspekten. Begriffe und Methoden aus der Gewaltprävention und Kampfsportarten werden je nach Sichtweise oft unterschiedlich bewertet. In der zeitgemäßen "Waffenlosen Selbstverteidigung" geht es auch um die Bedeutung von Sport und Bewegung.

 

Selbstbehauptung

Selbstbehauptung ist die Fähigkeit, sich in grenzüberschreitenden Situationen der eigenen Grenzen bewusst zu sein und diese deutlich machen zu können. Es ist die Fähigkeit und Stärke, mit der sich ein Mensch durch persönliche Handlungen und kommunikativen Einsatz Dritten gegenüber in angemessener situationsadäquater Form durchsetzen kann.

 

Im Selbstbehauptungstraining kann dies durch die Bearbeitung von (gestellten) Konfliktsituationen sowie in Alltagshandlungen eingeübt werden. Durch ein frühzeitiges Wahrnehmen von unangenehmen, bedrohlichen oder gar gefährdenden Situationen und dem darauf folgenden bewussten Einsatz situationsabhängiger Selbstbehauptungstechniken und –strategien kann die Anwendung körperlicher Selbstverteidigung oft vermieden werden.

 

Selbstverteidigung

Selbstverteidigung ist die Fähigkeit, sich selbst (Notwehr) oder andere (Nothilfe) unter Einsatz körperlicher Mittel zu verteidigen.

Elemente der Selbstverteidigung, beispielsweise durch Ju-Jutsu Techniken, unterstützen bzw. ergänzen oftmals Arbeits­ergebnisse, die Übungen zur Selbstbehauptung beinhalten und in Kursen gemeinsam unterrichtet werden. Auch ungeübte oder sich als nicht so sportlich empfindende Personen können in Stresssituationen in der Anzahl geringe, jedoch effektiv wirksame und leicht zu erlernende Selbstverteidigungstechniken anwenden. Voraussetzung dafür ist jedoch eine gewisse Nachhaltigkeit in Bezug auf Schulung von Automatismen.

 

Selbstkonzept

Das Selbstkonzept ist ein Produkt aus menschlicher Erfahrung und Informationsverarbeitung sowie gesammeltem Wissen, welches zusammen mit individuellen Vorstellungen über die Umwelt im Sinne einer Handlungstheorie wirksam wird. Die für diesen Prozess benötigten Informationen können durch individuelle Selbstzuweisungen und durch Zuweisungen durch andere Personen, bezogen werden. Für die Selbstverteidigung erfolgt dieser Informationstransfers beispielsweise durch Ju-Jutsu Training.

 

mehr unter:

www.selbstverteidigung-wetzlar.eu

Selbstkonzept, Resilienz, Formen der Gewalt, Notwehr, Nothilfe, Sport und Bewegung usw.

auch interessant:

www.kampfsport-wetzlar.de

 

Selbstverteidigungs- und Selbstbehauptungs-training,

Koordinations- und Fitnesstraining sowie

Power-Punch

für

Groß und Klein

Jung und Alt

 

Bei der Vielfalt der

Angebote ist garantiert

für jeden das Passende dabei.

 

Gewaltprävention

Kurse für Mädchen und Jungen

Rangeln und Raufen nach Regeln

Tobespiele und

Kräfte messen

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Budokan Ju-Jutsu Wetzlar e.V., Walter Muchel